Schlingentisch-Therapie

Im Schlingentisch kann der Patient die Schwerelosigkeit durch spezielle Aufhängungen in Schlingen und Seilzügen erfahren.  Durch die Abnahme der Eigenschwere des Körpers ist es möglich, einzelne Gelenke oder den gesamtem Körper schmerzfrei und leichter zu bewegen.

Einsatzmöglichkeiten der Schlingentisch-Therapie (kleine Auswahl):

Einsetzbar ist die Schlingentischtherapie bei Beschwerden an der Wirbelsäule z.B. Bandscheibenvorfälle, HWS-Syndrom, Lumbalgien Gelenkersatz (Totalendoprothese), Kontrakturen und Lähmungen.

Durch die verschiedenen Aufhängungsarten ist es möglich, Koordinationsschulungs- oder Kräftigungsprogramme zu absolvieren.

Erfolgreiche Kominationsmöglichkeiten der Schlingentisch-Therapie:

Krankengymnastik
Sportphysiotherapie
PNF
Wärmetherapie / Wärmebehandlung