Lasertherapie

Laserstrahlen (Low-Level) stimulieren im Gewebe Heilungsprozesse. Das Einsatzspektum des Lasers ist breitgefächert: z. B im Bereich Orthopädie, Neurologie, Traumatologie, Innere Medizin und Dermatologie.

Der Laser wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend, regenerationsfördernd und anregend auf die Mikrozirkulation im Gewebe.

Einsatzgebiete der Lasertherapie (kleine Auswahl):

  • Wund- und Narbenbehandlung nach Operationen
  • schlecht heilende Wunden z. B. Dekubitus, Geschwüre
  • Herpes
  • Zustand nach Muskel- und Bandverletzungen z. B. Achillodynie

Laser kann auch als Ersatz von Akupunkurnadeln zur Stimulation der Akupunkurpunkte eingesetzt werden.

Erfolgreiche Kombinationsmöglichkeiten der Lasertherapie mit z. B.:

Osteopathische Medizin
Akupunktur
Physiotherapie-Formen